zwischenwelten


chormusik von schütz, mendelssohn, grigorjeva, ostrzyga u.a.

 

Von Mystischem, Magischem und Überirdischem, von Natur und Liebe, aber auch vom Übergang vom Leben zum Tod singt der Kammerchor hamburgVOKAL in seinem Programm „Zwischenwelten”. Dabei kommt A-cappella-Musik von u.a. Schütz, Mendelssohn und dem gefeierten zeitgenössischen Komponisten Michael Ostrzyga zur Aufführung. Auch einige Werke, die sich zeitlich und kompositorisch zwischen verschiedenen Welten bewegen, stehen auf dem Programm der drei Konzerte: Roxanna Panufnik überführt das „Kyrie” aus William Byrds berühmter „Messe zu fünf Stimmen” in ein völlig neues, zeit genössisches Klang gewand, wobei das Original immer wieder durchschimmert. Der dänische Komponist John Høybye wiederum verarbeitet und entfremdet in seinem Werk „The Slow Spring” das Renaissance-Madrigal „Now is the Month of Maying” von Thomas Morley.


sonnabend, 4. mai 2019 | 19:00 uhr

hauptkirche st. nikolai

harvestehuder weg 118, 20149 hamburg

sonntag, 5. mai 2019 | 18:00 uhr

st. petri altona

schillerstraße 24, 22767 hamburg

sonntag, 2. juni 2019 | 18:00 uhr

st. nikolai billwerder

billwerder billdeich 142, 22113 hamburg


sonnabend, 14. september 2019 | 22:00 uhr

konzert im rahmen der chor.com

hannover