aktuelle konzerte



597 jahre

a-cappella-chormusik von 1420 – 2017

Unter dem Titel „597 Jahre“ präsentiert der Kammerchor hamburgVOKAL ein A-cappella-Programm, das sich der klanglichen Vielfarbigkeit von Chormusik aus sieben Jahrhunderten widmet.

Den Anfang machen dabei komplex durchkomponierte Klang-Architekturen, wie die Domweih-Motette „Nuper rosarum flores“ von Guillaume Dufay (um 1400-1474), die streng nach musikalisch und theologisch bedeutsamen Zahlenproportionen aufgebaut ist und dabei (trotzdem) einen berückend transparenten Klang jenseits aller Rechenschieberei entfaltet.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die epochenübergreifende Idee der facettenreichen Wechselwirkung von Sprache und Musik: So hört man in der Hohelied-Vertonung „Lovesong II“ von Torbjørn Dyrud (*1974) wortwörtlich die Winde rauschen und Quellen sprudeln. Und die klare Sprache, für die Martin Luther mit seiner Verdeutschung der Psalmtexte vehement gestritten hat, findet eine kontrastreiche Reibefläche in der musikalischen Gegenwartssprache der Komposition „Friede und gute Zeit“ von Thomas Buchholz (*1961).

Einen besonderen Platz in der Reihe zeitgenössischer Chormusik nimmt die Uraufführung eines Vokalwerks des Hamburger Komponisten Wolfgang-Andreas Schultz (*1948) ein: In der Motette „Gethsemane“ verbindet er musikalische Themen der bekannten Liedvertonung „In stiller Nacht“ von Johannes Brahms mit Textteilen der Passions-Evangelien und des „Trauergesangs“ des Barockdichters Friedrich von Spee. Dabei entsteht ein klangintensives Kippbild, in dem sich musikalische und textliche Bedeutungsschichten wie tektonische Platten immer wieder gegenseitig überlagern und höchst spannungsreich ineinander verschieben.

samstag, 13. mai 2017 | 19:00 uhr
lichthof der staats- und universitätsbibliothek
grindelallee / ecke edmund-siemers-allee, 20146 hamburg

mittwoch, 17. mai 2017 | 20:00 uhr
st. petri altona
schillerstraße 24, 22767 hamburg

samstag, 3. juni 2017 | 20:00 uhr
st.-petri-dom schleswig
norderdomstraße 4, 24837 schleswig

samstag, 1. juli 2017 | 18:00 uhr
stellinger kirche
molkenbuhrstraße 8, 22525 hamburg


himmlische gewölbe


Die Niedersächsischen Musiktage, die in diesem Jahr ganz im Zeichen des Themas „Raum“ stehen, präsentieren mit diesem Konzert eine wunderbare virtuelle Reise anbedeutende Stätten der Weltreligionen. Die Kathedrale Notre Dame in Paris mit Musik vonJohn Dunstable, der Dom San Marco in Venedig mit Musik von Giovanni Gabrieli oder die Shah Abbas Moschee in Isfahan mit Bläsermusik von Murray Schaefer – diese und weitere sechs beeindruckende Sakralbauten verschiedener Religionen sind die Stationen eines Konzerts mit starken Bildern und Musik, die eigens für diese Räume komponiert wurde.

Der Kammerchor Stade, das Ensemble hamburgVOKAL, Stockholm Chamber Brass und Studierende der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover setzen dieses Klangereignis um, die Visualisierung liegt in den Händen von Michael Suhr, die Bildauswahl trifft der Dramaturg Oliver Geisler.


samstag, 23. september 2017 | 20:00 uhr
st. wilhaldi stade
wilhaldi-kirchhof, 21682 stade
weitere infos & karten


sonntag, 24. september 2017 | 19:30 uhr
kloster loccum
kloster 2, 31547 rehburg-loccum
weitere infos & karten



- weitere konzerttermine folgen -