konzertarchiv



höre


höre

Im Konzertprogramm höre erklingen Kompositionen unterschiedlicher Stile und Epochen, welche die Aspekte „Hören“, „Erhören“, „Nichterhören“, „Schweigen“ und „Verstummen“ zum Inhalt haben. Es beinhaltet neben Werken von C. Monteverdi, H. Purcell, J. S. Bach, A. Bruckner und J. Brahms auch eindrucksvolle und kontrastreiche zeitgenössische Kompositionen, u.a. von J. Mäntyjärvi (Canticum Calamitatis Maritimae – ein Stück im Gedenken an die Opfer, die beim Untergang der Fähre Estonia 1994 ums Leben kamen), A. Janson (Sonnet No. 76 – eine moderne Vertonung von Shakespeares Sonnet Nr. 76) und W. Buchenberg (Von 55 Engeln behütet – der in althochdeutscher Sprache verfasste Weingartner Reisesegen in zeitgenössischer Tonsprache).

Programm
  • Claudio Monteverdi: Sfogava
  • con le stelle (aus: IV. Madrigalbuch 1603)
  • Alfred Janson: Sonnet No. 76
  • Anton Bruckner: Os justi
  • Johannes Brahms: Drei Gesänge op. 42
  • Jaakko Mäntyjärvi: Canticum Calamitatis Maritimae
  • Johann Sebastian Bach: Komm, Jesu, komm BWV 229
  • Wolfram Buchenberg: Von 55 Engeln behuütet (Weingartner Reisesegen)
  • Henry Purcell: O God, thou art my God

25.02.2012 | 19.00 Uhr

Simon Petrus-Kirche in Hamburg-Poppenbüttel

Harksheider Str. 156

29.02.2012 | 19.30 Uhr

St. Petri Altona

Schillerstraße 24

04.03.2012 | 17.00 Uhr

St. Lorenz in Lübeck-Travemünde

Vogteistrasse 22

24.03.2012 | 18.00 Uhr

St. Johannis Eppendorf

Ludolfstraße 66

(im Rahmen der Konzertreihe „Eppendorfer Johanniskonzerte“)